Restaurant Apollon bei Pano...

DRINNEN, DRAUSSEN und PANO TO GO

+++ Liebe Freunde, entsprechend der aktuellen Vorschriften in Hamburg gilt im "Apollon" wie in allen anderen Restaurants die 2G-Regelung - aktuell können uns nur vollständig geimpfte und genesene Gäste  besuchen, bitte denkt an einen entsprechenden Nachweis plus Ausweis. Bleibt gesund, wir halten weiterhin zusammen, Euer Pano +++

Eure Weihnachtsfeiern dürfen unter 2G-Bedingungen wie geplant stattfinden, sprecht mich gerne an!

Dienstag bis Sonntag von 17 bis 22 Uhr!

Alle Gerichte weiterhin auch als PANO TO GO!


Im RESTAURANT oder als PANO TO GO

AKTION: PANOS MONATSKRACHER 

Gyros vom Drehspieß* statt 10,50  9,50 Euro

 Pizza mit Gyros und Schafskäse statt 11,90  9,50 Euro
Familien-Pizza mit Salami und Mozzarella statt 15,50  12,50 Euro
 Familien-Pizza mit Schinken und Mozzarella statt 15,50  12,50 Euro
Gyros mit Metaxasoße* statt 12,50  11,50 Euro
Bifteki mit Schafskäse gefüllt und Gyros* statt 12,50  11,50 Euro
Panos Platte* (1 Lammkotelett, 1 Suzukakia, 1 Spieß, Gyros) statt 13,50   12,50 Euro
Athena-Platte* (Hacksteak, Souvlaki, Gyros mit Metaxa- oder Pfeffersoße statt 12,50  11,50 Euro
Ouzo-Platte* (Leber, Hacksteak, Gyros mit Metaxa- oder Pfeffersoße) statt 12,50  11,50 Euro

*serviert mit Salat und Pommes oder Reis
Sie können auch alle Gerichte der regulären Karte bestellen.
Achtung: KEINE EC- oder Kreditkarten-Zahlung.
 

 

Das Apollon bei Pano 

Das Griechische Restaurant "Apollon" von Inhaber Pano Lachanas ist ein Traditionslokal im Hamburger Stadtteil Stellingen. Es existiert seit mehr als 25 Jahren und hat viele Stammkunden. Hier bekommen Sie traditionelle, hausgemachte, griechische Spezialitäten wie meine berühmte Moussaka, klassische Fleischplatten und frisch zubereitete Calamaris.

Satt wird bei mir jeder! Das Weißbrot wird noch frisch gebacken, Vorspeisen wie das beliebte Tzaziki und der Krautsalat werden natürlich nach traditionellen Rezepten zubereitet. Oder wie die weltweit größte Reiseplattform Tripadvisor so schön über uns schreibt: "Der Lieblingsgrieche"